Wir machen Digitales Kino...

Die DCS codiert Filme in MPEG 2 (MXF Interop) und JPEG 2000 (DCI konform) und beliefert im Auftrag Europäischer Filmverleiher die Kinos seit 2004 mit digitalen Filmen.

Alle auf dem Markt vorhandenen Kinoserver werden erreicht und selbstverständlich können die Filme auch verschlüsselt ausgeliefert und die KDMs nach Vorgabe des Verleihs erstellt werden.

Wichtige Meilensteine für die DCS waren das ‚Opening Weekend' der European DocuZone im Herbst 2004, dem Start des Digitalen Kinos in Europa mit sieben Dokumentarfilmen und einer begleitenden Live-Übertragung; die Tour durch Kirchen mit dem Film ‚Die große Stille' 2005 oder auch Richard Wagners kompletter ‚Ring des Nibelungen' 2006.

Mittlerweile gehören unsere leuchtend orangen Festplattenkoffer zum selbstverständlichen Alltag der digitalisierten Kinos und unser unaufgeregter und entspannter Umgang mit allen möglichen Tücken des Verleihgeschäftes wird von einer großen Gruppe treuer Kunden geschätzt.